Edith Kiesewetter-Giese: Querschnitte meines Lebens

Edith Kiesewetter-Giese: Querschnitte meines Lebens. Gerhard-Hess-Verlag 2013. ISBN 978-3-87336-933-7

Die Autorin ist im Jahr 1935 in Neutitschein geboren, war dann sieben Jahre lang Bürgerin des Deutschen Reichs, kam in die SBZ, lebte 41 Jahre in der DDR. Sie gestaltet ihren Lebensabend in der BRD. Ihre Erzählungen ordnet sie in zeitliche Prozesse ein und stößt dabei auf Erkenntnisse, Probleme und Nachrichten, die man so in Kommentaren oder in der Öffentlichkeit nicht gerne hört. Sie macht es vor allem für die Enkelgeneration, die oft von den dargelegten Fakten in der Schule bzw. in den Universitäten relativ wenig erfährt. Es gibt Zeiten im Leben eines Menschen, wo man den Eltern oder Großeltern Fragen stellen möchte und oft sind diese nicht mehr da. Ihren Enkeln soll das nicht geschehen. Sie können dann ihre Geschichten lesen. Im vorliegenden Buch „ Querschnitte meines Lebens" lässt sie uns daran teilhaben, wie man ein erfülltes Leben haben kann, auch wenn Ideologien und Parteibeschlüsse dominieren. Ihr Ansinnen, aufklärend zu wirken und dem Leser die Chance zu geben über vorhandene Strukturen nachzudenken, ist gelungen.

Frau Kiesewetter ist zwar manchen Lesern schon bekannt, viele dürften aber noch nicht wissen, daß sie seit sieben Jahren in Berlin einen Frauengesprächskreis ehrenamtlich leitet. Dort finden sich Frauen auch aus dem Sudetenland zusammen, die in den Jahren 1944-1949 ein hartes Schicksal hatten – durch mehrfache Vergewaltigungen, Deportationen als lebende Reparationsleistung und als Zwangsarbeiterinnen. Die sich daraus ergebende Problematik wird im vorliegenden Buch unter dem Kapitel "Frau komm" dargelegt.

Frau Kiesewetter-Giese weis also wovon sie spricht, wenn sie sich für Zwangsarbeiterinnenentschädigung einsetzt. Trotz Unterstützung von verschiedenen Organisationen (z.B. Frauenring und Frauenrat) blieb bisher auch nach 67 Jahren der Erfolg aus. Trotzdem läßt sie nicht locker: am 14. Feb. d.J. hat sie in einem Appell an den Petitionsausschuß des Bundestages die politisch Verantwortlichen erneut aufgerufen, die Augen vor dieser Personengruppe des eigenen Volkes nicht länger zu verschließen.
 

Art-Nr.: 36
ISBN: 978-3-87336-933-7
Preis: EUR 10,00
Lagerbestand: nur noch wenige
Versandkosten: Inland: EUR 1.65
Ausland: EUR 4.50



« Edith Kiesewetter-Giese:… | Zurück | Edith Kiesewetter-Giese … »

(no previous)