•  
  • Aktuelles

Aktuelle Informationen

SL-Preis für Volktumspflege an Herbert Preisenhammer

vom 08.05.2010
Aktuelle Informationen >>

Am Freitag, 21. Mai um 19 Uhr wird im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses der SL-Preis für Volkstumspflege an unser Mitglied Herbert Preisenhammer verliehen.

Auszüge aus der Laudatio:

Für den 1936 in Witkowitz bei Mährisch Ostrau geborenen Herbert Preisenhammer war die Muisk maßgeblich für seine Lebensplanung. Schon Vater und Mutter waren frühe Mitglieder der sudetendeutschen Wandervogelbewegung gewesen. Thekla Preisenhammer hatte bereits 1923 an der ersten Singwoche in Finkenstein teilgenommen. Begegnungen mit Walther Hensel auf Singwochen nach dem Zweiten Weltkrieg und im Elternhaus in Winnenden prägten künstlerisch-ästhetische Maximen des angehenden studiosus musicae Herbert Preisenhammer, der seit 1952 (16jährig) bereits als Organist an der katholischen Kirche in Winnenden Dienst tat. Dem Studium der Kirchen-und Schulmusik (u.a. bei Lehrern wie Anton Heiller, Hans Swarowsky, Ernst Tittel, Karl-Michael Komma, Karl Marx) von 1956 bis 1966 in Wien, Stuttgart und Saarbrücken folgte die Anstellung als Lehrer am Elly-Heuß-Knapp-Gymnasium in Stuttgart-Bad Cannstatt. Hier fand Preisenhammer reichlich Betätigung als Musikpraktiker, Pädagoge und Komponist. Und Stuttgart wurde seine Wahlheimat.

Daß die Singwochen der Walther-Hensel-Gesellschaft seit 1992 auch in der Tschechischen Republik stattfinden und eine Patenschaft mit dem Begegnungszentrum „Walther Hensel“ in Mährisch Trübau, dem Geburtsort von Walther Hensel, existiert, zeugt einmal mehr von der herzlichen Verbundenheit zur musikalischen Heimat, aber auch von dem ehrlichen und ehrenden Anliegen der Versöhnung mit den tschechischen Landsleuten aufgrund gemeinsamer musikalischer Wurzeln und Erfahrungen. Die Singwochen der Walther-Hensel-Gesellschaft werden immer noch gerne angenommen. Erst kürzlich ging die Ostersingwoche 2010 auf dem Heiligenhof in Bad Kissingen zu Ende, die 110. in Folge seit 1967.

Der Vorstand des Vereins Alte Heimat Kuhländchen gratuliert unserem Mitglied Herbert Preisenhammer zu dieser hohen Ehrung und dankt ihm auch im Namen aller Kuhländler herzlich für sein Lebenswerk, der Pflege unserer Volksmusik. Wir wünschen ihm Gesundheit und Kraft, sich dieser wertvollen Arbeit noch lange widmen zu können.

Dieter Bruder, 1. Vorsitzender

Zurück

Seite zuletzt geändert am 30.12.2016