•  
  • Aktuelles

Aktuelle Informationen

Ehrung Kammerschauspieler Florian Liewehr

vom 26.09.2010
Aktuelle Informationen >>

Am 14. Oktober 2010 wird Florian Liewehr im Burgtheater in Wien feierlich zum Kammerschauspieler ernannt. Die Laudatio hält Dr. Bukowsky.

Florian Liewehr, Sohn des aus Neutitschein stammenden Burgschauspielers Fred Liewehr und der Staatsopernsängerin Martha Rohs, wurde am 3. August 1945 in Seefeld/Tirol geboren.

Nach einem ersten Engagement durch Burgtheaterdirektor Ernst Haeussermann im Jahre 1967 folgte 1970 das Festengagement von Florian Liewehr. Er debütierte in Walter Hasenclevers Lustspiel "Ein besserer Herr“, inszeniert von Boy Gobert, in der Rolle des Harry Compass mit Klaus Jürgen Wussow als Partner. Noch in derselben Spielzeit folgten der Ferdinand in Goethes "Egmont“ und der Bulanow in Ostrowskijs "Der Wald“. Florian Liewehr profilierte sich in den folgenden Jahren in zahlreichen Rollen - insgesamt über 80 - unter bedeutenden Regisseuren des Hauses wie Leopold Lindtberg als Brand in Nestroys Posse "Das Geheimnis des grauen Hauses“; Bushy in Shakespeares "Richard II.“, inszeniert von Gerhard Klingenberg; Siro in Machiavellis "Mandragola“, inszeniert von Roberto Guiccardini; Paul Kreindl in Arthur Schnitzlers "Das weite Land“, inszeniert von Otto Schenk; Herzog von Norfolk in "Richard III.“, inszeniert von Claus Peymann; Graf Adam in "Der Turm“ von Hugo von Hofmannsthal, inszeniert von Hans Hollmann - um nur einige Rollengestaltungen herauszuheben.

Zurück

Seite zuletzt geändert am 08.08.2017