•  

Aktuelle Informationen

Brückenschläge - Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung

vom 17.06.2011
Aktuelle Informationen >>

Tafelausstellung zum 350. Geburtstag von Daniel Ernst Jablonski

Er gilt als ein Vordenker für Zusammenwachsen Europas und ist doch heute so gut wie vergessen: Daniel Ernst Jablonski (1660-1741) war einer der namhaftesten Intellektuellen zwischen Barock und Aufklärung. Seine politischen Verbindungen reichten vornehmlich nach Ostmitteleuropa, nach Polen, Böhmen, Ungarn oder Siebenbürgen. Als Enkel von Amos Comenius und als sein Nachfolger versuchte er die verfolgte Gemeinde der Mährischen Brüder über schwere Zeiten zu retten.

Mit der Festveranstaltung zur Eröffnung einer ihm gewidmeten Ausstellung am 25.11.2010 im Berliner Dom wurde diesen Brückenbauer zwischen Ost-, Mittel- und Westeuropa geehrt. Der Ausstellung-Katalog "Brückenschläge. Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung" erscheint zur Ausstellungseröffnung in Kooperation mit dem Verlag Janos Stekovics.

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa im Rahmen des Jubiläums »Erinnern und Entdecken - zehn Jahrestage - zehn Veranstaltungen«. Unter diesem Motto begeht das Deutsche Kulturforum östliches Europa im Jahr 2010 sein zehnjähriges Bestehen mit einem Veranstaltungsreigen zu zehn ganz unterschiedlichen Jahres- und Gedenktagen - in Zusammenarbeit mit der Daniel Ernst Jablonski-Forschungsstelle, Stuttgart, der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Potsdam, und dem Berliner Dom

Ausstellung in der Nikolai-Kirche in Potsdam (7. Aug. - 30. Sept. 2011)

Weitere Information hier:


Zurück

This page was last modified on 11/09/2017 at 16:25.