Aktuelle Informationen

Ausstellung im Stasi-Unterlagenarchiv Erfurt „Die Überwindung der Todesmauer“ - noch bis 31.10.2018

vom 23.09.2018
Aktuelle Informationen >>

„Die Überwindung der Todesmauer“

In der BStU-Außenstelle Erfurt wird eine Ausstellung zur Grenze in der Tschechoslowakei gezeigt
 

Eine Ausstellung zum Grenzregime der CSSR ist ab September in der Außenstelle Erfurt des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) zu sehen. Sie beschreibt ausgewählte Beispiele mit Fluchten über die tschechoslowakische Grenze nach Bayern sowie nach Österreich. Der Verein PamÄ›t als Kurator der Ausstellung erinnert an die Opfer der kommunistischen Herrschaft in der Tschechoslowakei.

Nicht allein Tschechen oder Slowaken versuchten die Grenze zu überwinden, sondern auch DDR-Bewohner wie der 19-jährige Hartmut Tautz. Bei dessen Versuch, die Grenze in Richtung Westen zu überqueren, wurde er durch zwei Hunde der tschechoslowakischen Grenzpolizei angegriffen und starb.

Die Ausstellung ist unter Verwendung von Stasi-Akten sowie tschechischer Geheimdienstakten entstanden.

 

Zeitraum:        07.09.2018 bis 31.10.2018

täglich:              09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:                      BStU-Außenstelle Erfurt
                               Petersberg Haus 19
                               99084 Erfurt

 Der Eintritt ist frei.


Zurück

This page was last modified on 23/09/2018 at 11:37.