Wanderausstellung „J. G.Mendel“

Die Ausstellung beschreibt Leben und Werk des großen Naturforschers und Begründers der Vererbungslehre Johann Gregor Mendel. Er ist ein Sohn des Kuhländchens, geboren 1822 in Heinzendorf bei Odrau. Die Ausstellung besteht aus 12 Tafeln im Hochformat 100 x 70 cm.

Die Wanderausstellung „J. G.Mendel“ kann kostenlos entliehen werden über die Geschäftstelle des Vereins oder bei der

Heimatpflege der Sudetendeutschen
Hochstr. 8, D-81669 München, Tel. 089/48000365
E-Mail: heimatpflege(at)sudeten(dot)de

Das Begleitheft (64 S., A4 quer) kann hier einzeln bestellt werden. Für große Stückzahlen gibt es Sonderkonditionen auf Anfrage.

Weitere Ausstellungen des Vereins gibt es zur „Siedlungsgeschichte des Kuhländchens“ (22 Tafeln), über das „Kuhländchen“ (13 Tafeln), über „Alte Bäume im Kuhländchen“ (22 Tafeln) und über "Indianermissionar Zeisberger" (28 Tafeln).

Diese Ausstellungen waren auch an Sudetendeutschen Tagen und bei den Landschaftstreffen in Ludwigsburg zu sehen.

Art-Nr.: 17
ISBN:
Preis: EUR 5,50
Lagerbestand: nur noch wenige
Versandkosten: Inland: EUR 1.65
Ausland: EUR 5.00



« Dr. Gustav Treixler: Lat… | Zurück | Autoaufkleber "Kuhländc… »

(no previous)